Zuckerfrei leben Woche 1/6

Und dann kam das zuckerfrei Loch…

Meine erste Woche “zuckerfrei” liegt heute hinter mir. Bis gestern ging es mir super. Ich fühlte mich gut, habe diese Woche hart trainiert und wie ich unter der Woche bereits berichtet habe (Withings Body Cardio Waage), konnte ich sogar einen Gewichtsverlust verbuchen. Aber der Reihe nach…

 

Die Fakten/Zahlen:

Woche 1 - 21.01.17

Gewicht: 86,5 kg

Veränderung: – 3,5 kg

Bestwert W1: 86,2 kg

Bestwert gesamt: 86,2 kg

 

Der Gewichtsverlust scheint relativ groß, so auf den ersten Blick. Allerdings habe ich in dieser Woche die Waage gewechselt und die alte Waage zeigt im Schnitt 0,5 bis 1 Kilo mehr an. Trotzdem ist ein Gewichtsverlust von knapp drei Kilo nicht schlecht, oder? Die Frage ist jetzt, ob es so weiter geht, bzw. gehen kann.

 

Mein Befinden

Am Anfang war alles gut. Ich war hoch motiviert, habe gut gegessen und mich satt gefühlt. Nur an einem Tag bin ich über 30 Gramm Zucker gekommen. Zum Frühstück hatte ich mir zwei Scheiben Brot mit Marmelade und Erdnussbutter gegönnt. Da war der zuckerfreie Tag schon fast gelaufen. Bisheriger Bestwert sind 18 Gramm Zucker an einem Tag. Zur Erinnerung: Obst rechne ich beim Zucker nicht mit, bei den Kalorien allerdings schon. Mein Obst Konsum geht in der Regel über zwei Stück Obst nicht hinaus.

Seit gestern Abend verspüre ich einen unglaublichen Heißhunger auf Süßigkeiten. Das Einkaufen heute war da auch nicht besonders hilfreich. Überall lauern Verlockungen mit Zucker, immer neue Produkte in auffällig bunten Tüten wollen ausprobiert werden. Ein Blick auf die Nährwerte und es ist klar: Nicht für dich.

Heute fühle ich mich insgesamt ein bisschen platt. Ich habe Probleme mich zu konzentrieren, bin lust- und antriebslos. Ob das am Zucker liegt, kann ich aktuell nicht sagen. Vielleicht war es auch einfach eine anstrengende Woche.

 

Ausblick auf Woche 2

Man sagt, wenn der Mensch etwas zwei Wochen am Stück regelmäßig macht, wird daraus eine Gewohnheit. In Woche 2 geht es also vor allem darum, nicht aufzugeben, den Versuchungen zu widerstehen und die Rezepte mit wenig Zucker zu erweitern. Dafür habe ich in den Rezepten das Tag “wenig Zucker” eingeführt. Damit findest du schneller Rezepte, falls auch du deinen Zuckerkonsum reduzieren möchtest.

Ansonsten wird weiter hart trainiert und regelmäßig das Gewicht kontrolliert. Zum Körperfett kann ich leider trotz neuer Waage nicht viel sagen, weil die Werte aktuell noch zu sehr schwanken. Einen genauen Wert bekommen wir spätestens in fünf Wochen. Dann wird wieder im Studio gemessen.

Kommentare sind im Moment nicht möglich.

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, sind Sie mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden, siehe Datenschutzerklärung.